WHO ändert endlich PCR-Test-Kriterien, um Falsch-Positive zu kaschieren

Di 26. Jan. 2021 | Wissenschaft und Forschung, Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: connectiv.events

Die Welt­ge­sund­heit­sor­gan­i­sa­tion (WHO) hat ihre PCR-Testkri­te­rien geän­dert, um falsch-pos­i­tive Ergeb­nisse zu ver­mei­den, und Experten davor gewarnt, sich auss­chließlich auf die Ergeb­nisse eines PCR-Tests zum Nach­weis des Coro­n­avirus zu ver­lassen. In ein­er aktu­al­isierten Anleitung, die am 20. Jan­u­ar veröf­fentlicht wurde, sagte die WHO, dass Labor­ex­perten und Ärzte neben dem PCR-Test auch die Krankengeschichte des Patien­ten und epi­demi­ol­o­gis­che Risiko­fak­toren bei der Diag­nose des Coro­n­avirus berück­sichti­gen soll­ten. (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest