Ein Ebersberger Landkreisbürger darf die von der Regierung verordneten Corona-Maßnahmen infrage stellen. Mehr noch: Es ist wichtig, dass dies geschieht.

Es geht ein Riss durch die Gesellschaft: Da sind diejenigen, welche blind der Regierung vertrauen und sich an alle Maßnahmen halten, aus Angst vor einer Ansteckung, aus Sorge um andere. Und dann gibt es diejenigen, die sich nicht entmündigen lassen wollen. Die sich zwar an die Beschränkungen halten, aber deren Sinn hinterfragen und nach anderen Möglichkeiten suchen. Und das ist nicht nur ihr Recht, sondern auch ihre Pflicht als mündige, verantwortungsvolle Bürger. (Weiterlesen)

Pin It on Pinterest