Weitere Artikel:

(Welt­weit Ver­bre­cher am Werk!) Künst­li­che Intel­li­genz ent­wirft 40.000 Gif­te, die für den Men­schen töd­lich sind

Sa 19. Mrz. 2022 | Wissenschaft und Forschung, Politik und Medien

Quel­le: repor​t24​.news

Die Soft­ware brauch­te für ihre „For­schung“ gera­de ein­mal sechs Stun­den. Ziel­set­zung der Wis­sen­schaft­ler von Col­la­bo­ra­ti­ons Phar­maceu­ti­cals war es, mög­lichst vie­le neue Mole­kü­le zu erdenken, die sich auf Men­schen töd­lich aus­wir­ken. Die Arbeit ent­stand im Rah­men der Kon­fe­renz Spiez Con­ver­gence, die sich mit der Bio­waf­fen­kon­ven­ti­on aus­ein­an­der­setzt. Eini­ge der sol­cher­ma­ßen erfun­de­nen Gif­te sind wir­kungs­volls­ter als der töd­lichs­te bekann­te che­mi­sche Kampf­stoff. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest