Quel­le: uncut​news​.ch

Im letz­ten Monat haben sich die Todes­fäl­le und Kran­ken­haus­auf­ent­hal­te auf­grund einer Infek­ti­on mit COVID-19, in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten unter den voll­stän­dig Geimpf­ten ver­drei­facht. Laut einem Daten­be­richt, der Ende Mai von den Cen­ters for Dise­a­se Con­trol and Pre­ven­ti­on (CDC) ver­öf­fent­licht wur­de, gab es zwi­schen dem 1. Janu­ar und dem 30. April 2021 ins­ge­samt 10’262 SARS-CoV-2-Impfstoff-„Durchbruchsinfektionen“, defi­niert als Coro­na­vi­rus-Infek­tio­nen bei voll­stän­dig geimpf­ten Per­so­nen, aus 46 US-Bun­des­staa­ten und Ter­ri­to­ri­en. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest