US-Behörde CDC: mehr als 99% der Corona-Todesfälle hatten Grunderkrankungen

Mo 19. Jul. 2021 | Wissenschaft und Forschung

Weitere Artikel:

Quelle: uncutnews.ch

Die über­wälti­gende Mehrheit der Erwach­se­nen, die mit Coro­na ins Kranken­haus ein­geliefert wur­den, hat­te eine oder mehrere Grun­derkrankun­gen, wie eine neue Studie zeigt. Mehr als 99 Prozent der Coro­na-Patien­ten, die star­ben, hat­ten min­destens eine Grun­derkrankung. Die Studie, die Anfang des Monats von der CDC, dem US-amerikanis­chen Nationalen Insti­tut für öffentliche Gesund­heit und Umwelt, veröf­fentlicht wurde, basiert auf fast fünf Mil­lio­nen Kranken­hau­sein­weisun­gen in über 800 Kranken­häusern zwis­chen März 2020 und März 2021. Bei elf Prozent der Patien­ten (540’667) wurde Coro­na diag­nos­tiziert. Nur 740 Coro­na-Todes­fälle hat­ten keine Grun­derkrankung … (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest