Weitere Artikel:

Tsche­chi­sche Mole­ku­lar­bio­lo­gin: Coro­na-Pan­de­mie wird durch im Labor erzeug­te Viren künst­lich am Leben gehalten

Mi 10. Feb. 2021 | Wissenschaft und Forschung, Medizin und Pflege

Quel­le: unser​-mit​tel​eu​ro​pa​.com

Eine wei­te­re Wis­sen­schaft­le­rin aus den Natur­wis­sen­schaf­ten stellt die Coro­na­vi­rus-Pan­de­mie öffent­lich in Fra­ge und lässt mit unfass­ba­ren Aus­sa­gen auf­hor­chen. Nach­dem bereits der spa­ni­sche Bio­lo­ge Fer­nan­do López-Miro­nes vor den Coro­na-Impf­stof­fen warn­te und die iri­sche Mole­ku­lar­bio­lo­gin Prof. Dr. Dolo­res Cha­hill die töd­li­chen Fol­gen einer sol­chen Imp­fung bei einer Neu­in­fek­ti­on mit Grip­pe­vi­ren nach­wies, erklärt nun die tsche­chi­sche Mole­ku­lar­bio­lo­gin Dr. Soňa Peko­vá, dass das Coro­na­vi­rus aus dem Früh­jahr 2020 längst ver­schwun­den ist und die Pan­de­mie durch im Labor gezüch­te­te Viren­stäm­me künst­lich am Leben erhal­ten wird. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest