Weitere Artikel:

Stu­die zeigt: DNA nach nur sechs Stun­den ver­än­dert — Bhak­di ent­setzt: „Für immer gene­tisch ver­än­dert“ durch mRNA-Impfungen

Mi 2. Mrz. 2022 | Medizin und Pflege, Wissenschaft und Forschung

Quel­le: wochen​blick​.at

Bhak­di erklär­te in einer Video-Anspra­che, dass ihm nicht zum Lachen zumu­te sei. Denn neue Stu­di­en haben gezeigt, dass das Virus-Gen aus der Coro­na-Imp­fung viel län­ger im Kör­per ver­bleibt und sehr schnell in das mensch­li­che Genom ein­ge­baut wer­den kann – die Covid-Imp­fung Men­schen also gene­tisch ver­än­dert. Die­se Erkennt­nis sei „bestür­zend” und gehe gera­de um die Welt. So sprach etwa der Mit-Ent­wick­ler der mRNA-Tech­no­lo­gie, Dr. Robert Malo­ne, in die­sem Zusam­men­hang von einem “gesund­heits­po­li­ti­schen Alb­traum”. Von Sei­ten der Her­stel­ler und der Regie­rungs­ex­per­ten hieß es immer, dass eine gene­ti­sche Ver­än­de­rung nicht mög­lich sei. Eine wei­te­re „Ver­schwö­rungs­theo­rie“ scheint sich zu bewahr­hei­ten. (Wei­ter­le­sen)

Prof. Bhak­dis Video-Anspra­che bei der Wien-Demo am 27. Februar

Pin It on Pinterest