Studie zeigt, dass geimpfte Menschen eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung gefährlicherer COVID-Varianten spielen können

Mi 4. Aug. 2021 | Wissenschaft und Forschung

Weitere Artikel:

Quelle: uncutnews.ch

childrenshealthdefense.org: Nach den in der vergangenen Woche in Scientific Reports veröffentlichten Forschungsergebnissen ist das Risiko für die Entstehung eines impfstoffresistenten Virusstamms am größten, wenn ein großer Teil der Bevölkerung bereits geimpft ist, die Übertragung aber nicht kontrolliert wird. Laut einer in der letzten Woche in Scientific Reports veröffentlichten Studie spielen geimpfte Personen möglicherweise eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung von SARS-CoV-2-Varianten, die sich den bestehenden COVID-Impfstoffen entziehen. (Weiterlesen)

 

Pin It on Pinterest