Quel­le: uncut​news​.ch

Das Impf­pro­gramm gegen Coro­na hät­te im Febru­ar gestoppt wer­den müs­sen, sag­te der Inter­nist, Kar­dio­lo­ge, Epi­de­mio­lo­ge und Pro­fes­sor Peter McCull­ough in der Stew Peters Show. Nor­ma­ler­wei­se wird ein Medi­ka­ment nach etwa 50 unge­klär­ten Todes­fäl­len vom Markt genom­men. Mehr als 12’000 Todes­fäl­le nach der Coro­na-Imp­fung sei­en inzwi­schen in den Ver­ei­nig­ten Staa­ten zu ver­zeich­nen, erklär­te er. Dr. McCull­ough sag­te, dass 86 Pro­zent der Todes­fäl­le direkt mit dem Impf­stoff in Ver­bin­dung gebracht wer­den konn­ten. Dass bereits 12’000 Men­schen gestor­ben sind, sei völ­lig inak­zep­ta­bel. „Der [Impf­stoff] wird in die Geschich­te ein­ge­hen als das gefähr­lichs­te bio­lo­gi­sche, medi­zi­ni­sche Pro­dukt in der Geschich­te der Mensch­heit.“ (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest