Oxford-Studie: Hirnvenenthrombosen auch bei mRNA-Impfstoffen – BioNTech widerspricht

Sa 17. Apr. 2021 | Wissenschaft und Forschung, Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: epochtimes.de

Der Impf­stoff von AstraZeneca ist nach Throm­bose­fällen in die Kri­tik ger­at­en. Jet­zt haben Forsch­er der Uni­ver­sität Oxford belegt, dass Blut­gerinnsel im Gehirn durch Impf­stoffe mit BioNTech/Pfizer und Mod­er­na fast genau­so häu­fig vorkom­men wie bei dem Prä­parat von AstraZeneca. Dem wider­spricht BioN­Tech nun. (Weit­er­lesen)

Pin It on Pinterest