Quel­le: unser​-mit​tel​eu​ro​pa​.com

Von DAVID BERGER – Ein vom Office for Natio­nal Sta­tis­tics (ONS) am 20. Dezem­ber 2021 ver­öf­fent­lich­ter Bericht über Todes­fäl­le nach Impf­sta­tus in Eng­land ent­hüll­te ver­se­hent­lich, dass mit Covid-19 geimpf­te Kin­der bis zu 52-mal häu­fi­ger aus irgend­ei­nem Grund ster­ben als unge­impf­te Kinder.
 Auf­fäl­lig ist frei­lich, wie Dai­ly Expo­se berich­tet, dass die neu­es­te Aktua­li­sie­rung des ONS, die am 4. Febru­ar 2022 ver­öf­fent­licht wur­de, kei­ner­lei Daten mehr zu Todes­fäl­len unter Kin­dern ver­öf­fent­licht, was dar­auf hin­deu­tet, dass die Behör­den im Ver­ei­nig­ten König­reich ein­deu­tig etwas zu ver­ber­gen haben, wenn es um die Sicher­heit von Kin­dern geht, denen der Covid-19-Impf­stoff ver­ab­reicht wird. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest