Weitere Artikel:

Nun auch in den Nie­der­lan­den ein auf­fäl­li­ger Zusam­men­hang zwi­schen Imp­fun­gen und Sterblichkeit

Mo 1. Aug. 2022 | Wissenschaft und Forschung, Medizin und Pflege

Quel­le: uncut​news​.ch

Laut den nie­der­län­di­schen For­schern besteht im Lau­fe der Zeit eine auf­fäl­li­ge Kor­re­la­ti­on zwi­schen der Anzahl der Per­so­nen, die in einer bestimm­ten Woche eine Auf­fri­schungs­in­jek­ti­on erhal­ten, und der über den Erwar­tun­gen lie­gen­den anhal­ten­den Sterb­lich­keit. Sie zie­hen die Not­brem­se. Seit Anfang die­ses Jah­res gibt es Anzei­chen dafür, dass die Imp­fung ein mög­li­cher Fak­tor für die erhöh­te Sterb­lich­keit ist, so Theo Schet­ters und zwei Kol­le­gen. „In Woche 9 star­te­te die Regie­rung eine neue Impf­kam­pa­gne für Men­schen über 60, die soge­nann­te Auf­fri­schungs­imp­fung. Es besteht ein auf­fäl­li­ger Zusam­men­hang zwi­schen der Anzahl der Per­so­nen, die die­se zusätz­li­che Imp­fung in einer bestimm­ten Woche erhal­ten, und der höher als erwar­te­ten Sterb­lich­keit“, zitiert De Ande­re Krant das Trio. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest