Quel­le:

Eine neue Stu­die aus den USA belegt auch für euro­päi­sche Schu­len: Bei Ein­hal­tung der Schutz- und Abstands­maß­nah­men sind Schu­len kei­ne Infek­ti­ons­her­de. Wäh­rend die Dis­kus­si­on um eine bal­di­ge Öff­nung der Schu­len in jedem Bun­des­land immer neue Maß­nah­men und Unter­richts­for­men her­vor­bringt, platzt eine Nach­richt von einer neu­en Stu­die aus Ame­ri­ka wie eine Bom­be: Im Fach­blattJour­nal of the Ame­ri­can Medi­cal Asso­cia­ti­on wur­den meh­re­re hun­dert Schu­len in ver­schie­de­nen euro­päi­schen Län­dern und den Ver­ei­nig­ten Staa­ten unter­sucht, und es bestä­tig­te sich, dass bei Ein­hal­tung des Abstands und der Mas­ken­pflicht kein erhöh­tes Risi­ko besteht, dass sich Infek­ti­ons­her­de ent­wi­ckeln. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest