Neue Studie: Blutgerinnsel-Risiko für 18–39-Jährige durch AstraZeneca doppelt so hoch wie das Todesrisiko durch Covid

Di 20. Jul. 2021 | Wissenschaft und Forschung

Weitere Artikel:

Quelle: uncutnews.ch

irishexaminer.com: Die HSE hat zugegeben, dass für den Impf­stoff von AstraZeneca immer noch ein größeres Risiko der Blut­gerin­nung bei jün­geren Men­schen beste­ht, aber dieses Risiko wird nun durch die Notwendigkeit, die öffentliche Imp­fung zu beschle­u­ni­gen, aufge­wogen. Eine neue Mod­ell­studie, die in der medi­zinis­chen Fachzeitschrift des Europäis­chen Zen­trums für die Präven­tion und die Kon­trolle von Krankheit­en (ECDC) veröf­fentlicht wurde, kommt zu dem Schluss, dass die Gefahren, die der Impf­stoff von AstraZeneca für jün­gere Men­schen darstellt, größer sind als die Vorteile. (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest