Quel­le: coro​na​-tran​si​ti​on​.org

Eine israe­li­sche Stu­die zeigt, dass der Schutz vor einer erneu­ten Infek­ti­on bei Gene­se­nen stär­ker ist als bei Geimpf­ten. Wer nach einer Infek­ti­on mit dem SARS-CoV‑2 Virus gene­sen ist, hat einen höhe­ren Immun­schutz als jemand, der mit dem Gen-Vak­zin BNT162b2 von Pfi­zer geimpft wur­de. «Damit wird die Not­wen­dig­keit einer Imp­fung von zuvor infi­zier­ten Per­so­nen in Fra­ge gestellt», schreibt die israe­li­sche For­scher­grup­pe in einer kürz­lich im Fach­ma­ga­zin medRxiv publi­zier­ten Stu­die. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest