Leopoldina: Gutachter begutachten ihre eigenen „Gutachten“ — reitschuster.de

Do 18. Feb. 2021 | Wissenschaft und Forschung

Weitere Artikel:

Immer wieder macht in Zeit­en von Coro­na die Nationale Akademie der Wis­senschaften „Leopold­ina“ (Halle an der Saale) Schlagzeilen. Deren Präsi­dent Ger­ald H. Haug hat kür­zlich seine Akademie ohne jeden Selb­stzweifel in der „Zeit“ als die „unab­hängig­ste und klüg­ste Stimme“ weit und bre­it beze­ich­net. Da sollte man also einiges erwarten dürfen.

Etliche der Leopold­ina-Mit­glieder gehören in der Coro­na-Poli­tik zu den ständi­gen Beratern von Angela Merkel und Jens Spahn. Die zumeist auf­fäl­lig kurz gehal­te­nen Corona-„Gutachten“ nen­nen die Rat­ge­ber „wis­senschaftlich“. Beson­deres Auf­se­hen hat zum Beispiel die „Ad-hoc-Stel­lung­nahme“ der Akademie zum Lock­down vom 8. Dezem­ber erregt.

Wie ste­ht es um die fach­lichen Kom­pe­ten­zen der Berater? Beruhen die Exper­tisen wirk­lich auf wis­senschaftlichen Analy­sen – oder han­delt es sich vielmehr um bestellte Agi­ta­tion und Propaganda?

Weit­er­lesen

Pin It on Pinterest