“Keine andere Erklärung”: Impfstoff laut norwegischen Experten für Blutgerinnsel verantwortlich

Sa 20. Mrz. 2021 | Wissenschaft und Forschung, Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: de.rt.com

Nach der Aus­set­zung des Coro­na-Impf­stoffs von AstraZeneca wird dieser nun wieder ver­wen­det. Der Nutzen sei höher als das Risiko. Auch in Nor­we­gen trat­en schwere Throm­bosen auf. Eine Per­son starb. Laut einem Exper­ten­team gibt es dafür nur eine plau­si­ble Erklärung.

Eine Unter­suchung wurde ein­geleit­et, geleit­et von Prof. Pål André Holme, Che­farzt am Oslo­er Uni­ver­sität­sklinikum. Am Fre­itag äußerte er sich gegenüber der nor­wegis­chen ZeitungVG.

“Die Ursache für den Zus­tand unser­er Patien­ten ist gefunden.”

Die Experten um Holme gin­gen der Frage nach, ob der AstraZeneca-Impf­stoff ursäch­lich für die Blut­gerinnsel und den Todes­fall gewe­sen ist und eine uner­wartete und starke Immunreak­tion aus­gelöst hat – eine The­o­rie, die sie nun bestätigt fanden.

“Unsere The­o­rie, dass es sich um eine starke Immunreak­tion han­delt, die höchst­wahrschein­lich durch den Impf­stoff aus­gelöst wurde, hat sich bestätigt.”

(Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest