Weitere Artikel:

“Kei­ne ande­re Erklä­rung”: Impf­stoff laut nor­we­gi­schen Exper­ten für Blut­ge­rinn­sel verantwortlich

Sa 20. Mrz. 2021 | Wissenschaft und Forschung, Medizin und Pflege

Quel­le: de​.rt​.com

Nach der Aus­set­zung des Coro­na-Impf­stoffs von Astra­Ze­ne­ca wird die­ser nun wie­der ver­wen­det. Der Nut­zen sei höher als das Risi­ko. Auch in Nor­we­gen tra­ten schwe­re Throm­bo­sen auf. Eine Per­son starb. Laut einem Exper­ten­team gibt es dafür nur eine plau­si­ble Erklärung.

Eine Unter­su­chung wur­de ein­ge­lei­tet, gelei­tet von Prof. Pål André Hol­me, Chef­arzt am Oslo­er Uni­ver­si­täts­kli­ni­kum. Am Frei­tag äußer­te er sich gegen­über der nor­we­gi­schen Zei­tungVG.

“Die Ursa­che für den Zustand unse­rer Pati­en­ten ist gefunden.”

Die Exper­ten um Hol­me gin­gen der Fra­ge nach, ob der Astra­Ze­ne­ca-Impf­stoff ursäch­lich für die Blut­ge­rinn­sel und den Todes­fall gewe­sen ist und eine uner­war­te­te und star­ke Immun­re­ak­ti­on aus­ge­löst hat – eine Theo­rie, die sie nun bestä­tigt fanden.

“Unse­re Theo­rie, dass es sich um eine star­ke Immun­re­ak­ti­on han­delt, die höchst­wahr­schein­lich durch den Impf­stoff aus­ge­löst wur­de, hat sich bestätigt.”

(Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest