Ex-Pfizer Vizepräsident warnt: „Impfpässe ermöglichen vollständige Kontrolle über die Menschen“

Mo 10. Mai. 2021 | Wissenschaft und Forschung

Weitere Artikel:

Quelle: epochtimes.de

Der britis­che Wis­senschaftler Dr. Mike Yead­on rät, den Impf­pass auf keinen Fall zu akzep­tieren. Er befürchtet fol­gen­schwere Kon­se­quen­zen. Er ist nicht irgen­dein Forsch­er. Dr. Mike Yead­on war 17 Jahre lang Chefwis­senschaftler und Vizepräsi­dent beim Phar­mariesen Pfiz­er. Der 60-jährige Brite war als Allergie- und Atemwegs­forsch­er tätig und ist Mit­be­grün­der eines erfol­gre­ichen Biotech-Unternehmens, das er an den Schweiz­er Pharma­her­steller Novar­tis verkaufte. Yead­on ist über die soge­nan­nten Impf­pässe äußerst beun­ruhigt. In einem Video auf der Plat­tform Bit Chute ver­an­schaulicht der Wis­senschaftler anhand einiger Gedanken­mod­elle seine Bedenken. (Weit­er­lesen)

Pin It on Pinterest