Weitere Artikel:

Erstaun­lich: Deut­sches Ärz­te­blatt nimmt natür­li­che Immu­ni­tät als über­le­gen zur Kenntnis

Sa 4. Jun. 2022 | Wissenschaft und Forschung

Quel­le: tkp​.at

Inter­na­tio­nal und beson­ders von der WHO aber vor allem in Öster­reich und Deutsch­land wird die Über­le­gen­heit und Dau­er­haf­tig­keit der natür­li­chen Immu­ni­tät geleug­net, egal wie vie­le Bewei­se und Stu­di­en es dazu gab und gibt. Das wird gemacht um Impf­stof­fe zu ver­kau­fen, was mitt­ler­wei­le die Haupt­auf­ga­be der Poli­ti­ker, ihrer „Exper­ten“, der Behör­den und der Ärz­te­kam­mern zu sein scheint. Das Ärz­te­blatt bricht da aber offen­bar aus. Schon der Titel in einem Arti­kel geht in eine ande­re Rich­tung als die übli­chen Behaup­tun­gen der Phar­ma-Lob­by­is­ten: „Immun­sta­tus nach SARS-CoV-2-Infek­ti­on: Gene­se­ne offen­bar gut geschützt“ (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest