Quel­le: epocht​i​mes​.de

Eine Ana­ly­se der in der EMA-Daten­bank erfass­ten Mel­dun­gen von Arz­nei­mit­tel­ne­ben­wir­kun­gen in Euro­pa im Zeit­raum April 2020 bis März 2021 zeich­net ein aus­ge­spro­chen alar­mie­ren­des Bild. Im Zeit­raum April 2020 bis Dezem­ber 2020 schwank­ten die regis­trier­ten uner­wünsch­ten Neben­wir­kun­gen in einem Kor­ri­dor von 9.418 bis 12.567 Mel­dun­gen, durch­schnitt­lich wur­den in die­sen Mona­ten jeweils 10.847 Neben­wir­kun­gen erfasst. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest