Die große Angst vor der Evidenz

Sa 28. Aug. 2021 | Wissenschaft und Forschung

Weitere Artikel:

Quelle: 2020news.de

Inner­halb kürzester Zeit sind zwei Stu­di­en – eine Masken­studie an Kindern und eine Analyse des Ver­hält­niss­es von Impftoten zu Coro­na-Toten – von den renom­mierten Fachzeitschriften, in denen sie veröf­fentlicht wor­den sind, zurück­ge­zo­gen wor­den. Kann es daran liegen, dass bei­de Stu­di­en geeignet sind, wis­senschaftlich fundiert, das öffentliche Nar­ra­tiv von der Unge­fährlichkeit der Imp­fun­gen und der Masken zu wider­legen? Am 30. Juni 2021 ist im führen­den Mag­a­zin JAMA­pe­di­atrics die erste Studie veröf­fentlicht wor­den, die einen Nach­weis darüber erbringt, dass die Masken bei Kindern gefährlich über­höhte Kohlen­diox­id­w­erte entste­hen lassen. Die Wis­senschaftler … (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest