«Der PCR-Test, mit dem derzeit „Fälle“ ermittelt und als „Infektionen“ behandelt werden, führt vor dem Detektieren der RNA-Sequenz 45 Amplifikationszyklen durch. Die gesuchte Erbinformation wird dabei ver35.184.372.088.832facht.
Der Erfinder des PCR-Tests, der Nobelpreisträger Kary Mullis, pflegte zu sagen, bei einer derartigen Vielzahl von Replikationszyklen sei der Aussagewert des Tests gleich Null. Denn in solchen Größenordnungen finde man schlicht alles.
Das Protokoll, in dem u.a. Christian Drosten jene 45 Zyklen festlegte, datiert vom 17.01.2020. Kary Mullis starb am 07.08.2019 an einer Lungenentzündung.»
(Carlos A. Gebauer)

Pin It on Pinterest