«Der PCR-Test, mit dem der­zeit “Fäl­le” ermit­telt und als “Infek­tio­nen” behan­delt wer­den, führt vor dem Detek­tie­ren der RNA-Sequenz 45 Ampli­fi­ka­ti­ons­zy­klen durch. Die gesuch­te Erb­infor­ma­ti­on wird dabei ver35.184.372.088.832facht.
Der Erfin­der des PCR-Tests, der Nobel­preis­trä­ger Kary Mul­lis, pfleg­te zu sagen, bei einer der­ar­ti­gen Viel­zahl von Repli­ka­ti­ons­zy­klen sei der Aus­sa­ge­wert des Tests gleich Null. Denn in sol­chen Grö­ßen­ord­nun­gen fin­de man schlicht alles.
Das Pro­to­koll, in dem u.a. Chris­ti­an Dros­ten jene 45 Zyklen fest­leg­te, datiert vom 17.01.2020. Kary Mul­lis starb am 07.08.2019 an einer Lungenentzündung.»
(Car­los A. Gebauer)

Pin It on Pinterest