„Das SARS-CoV-2-Spike-Protein ist zytotoxisch, das ist eine Tatsache“ — Erfinder der mRNA-Impfung unterstützt diffamierten Kollegen

Mo 21. Jun. 2021 | Wissenschaft und Forschung

Weitere Artikel:

Quelle: reitschuster.de

Von Chris­t­ian Euler — „Wir impfen die Men­schen unge­wollt mit einem Gift­stoff“, lautet die Über­schrift des auf Monatssicht am meis­ten gele­se­nen Beitrags auf Reitschuster.de. „Wir wussten nicht, dass das Spike-Pro­tein selb­st ein Tox­in ist und ein patho­genes Pro­tein darstellt“, räumte der Impf­stoff-Forsch­er und Immunologe Byram Bri­dle ein, der von der kanadis­chen Regierung einen Zuschuss in Höhe von 230.000 Dol­lar für die Forschung zur Entwick­lung des COVID-Impf­stoffs erhielt. Diverse Fak­tencheck­er und einige öffentlich-rechtliche Rund­funkanstal­ten macht­en umge­hend mobil und hiel­ten dage­gen. „Keine Organ­schä­den durch Spike-Pro­tein nach mRNA-Imp­fung“, hieß es etwa beim Mit­teldeutschen Rund­funk mdr. (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest