Weitere Artikel:

CDC-ver­wen­de­te feh­ler­haf­te Daten, um COVID-Imp­fun­gen für Säug­lin­ge und Kin­der zu begrün­den, wie eine Ana­ly­se offenbart

Do 4. Aug. 2022 | Wissenschaft und Forschung, Medizin und Pflege

Quel­le: uncut​news​.ch

child​rens​he​alth​de​fen​se​.org: Eine offi­zi­el­le Mit­ar­bei­te­rin des CDC3. ver­wen­de­te in einer Prä­sen­ta­ti­on vor CDC und Bera­tern der FDA4., die für die Emp­feh­lung der Impf­stof­fe von Pfi­zer und Moder­na für Säug­lin­ge und Klein­kin­der ver­ant­wort­lich waren, Daten aus einer feh­ler­haf­ten Pre­print-Stu­die, die das Todes­ri­si­ko für Kin­der durch COVID-19 über­trie­ben dar­stell­te. Die Stu­die, erst­mals am 25. Mai auf dem Pre­print-Ser­ver medRxiv ver­öf­fent­licht, wur­de von einer Grup­pe bri­ti­scher For­scher ver­fasst. Am 28. Juni ver­öf­fent­lich­ten die Autoren eine über­ar­bei­te­te Ver­si­on5. der Stu­die, nach­dem Kri­ti­ker eini­ge der ursprüng­li­chen Ergeb­nis­se in Fra­ge gestellt hat­ten. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest