Quel­le: repor​t24​.news

Die­se von der US-Regie­rung geför­der­te Stu­die hat Spreng­kraft: Am 13. Mai erschien eine von CDC-For­schern durch­ge­führ­te Unter­su­chung, die deut­lich auf einen nega­ti­ven Effekt der Covid-Imp­fung auf das mensch­li­che Immun­sys­tem hin­weist. Denn nach fünf Mona­ten war die errech­ne­te Impf­ef­fek­ti­vi­tät bei Jugend­li­chen zwi­schen 12 und 15 Jah­ren plötz­lich nega­tiv: Ihr Infek­ti­ons­ri­si­ko war also erhöht statt redu­ziert. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest