„Bis zu 85 Prozent der Covid-Todesfälle hätten verhindert werden können“ — Schockierender Vorwurf

Mi 2. Jun. 2021 | Wissenschaft und Forschung

Weitere Artikel:

Quelle: reitschuster.de

Von Chris­t­ian Euler — Als ein­er der fünf weltweit meistz­i­tierten medi­zinis­chen Forsch­er sollte Peter McCul­lough wenig Angriffs­fläche bieten, als Ver­schwörungs­the­o­retik­er dif­famiert zu wer­den. Doch was er in der Sendung „Tuck­er Carl­son Today“ sagte, kön­nte von der Poli­tik und den Main­stream-Medi­en trotz seines Renom­mees ins Reich der Aluhut­träger ver­ban­nt wer­den. „Hätte man sich mehr auf die Behand­lung kranker Patien­ten konzen­tri­ert, hätte eine frühzeit­ige Behand­lung bis zu 85 Prozent der Covid-19-Todes­fälle ver­hin­dern kön­nen“, lautet der Vor­wurf des Kar­di­olo­gen und stel­lvertre­tenden Che­farztes am Bay­lor Uni­ver­si­ty Med­ical Cen­ter in Dal­las. Stattdessen reg­istri­ert er eine „unglaubliche Unter­drück­ung der frühen Behand­lung in der medi­zinis­chen Lit­er­atur für Covid-19“. (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest