Aussergewöhnlicher Anstieg der Gesamtsterblichkeit in Israel

Fr 9. Apr. 2021 | Wissenschaft und Forschung, Medizin und Pflege

Weitere Artikel:

Quelle: corona-transition.org

90 Prozent der Bevölkerung sind geimpft – nach drei Monaten nehmen die Antikörper ab.

Am 31. März veröf­fentlichte Swiss Pol­i­cy Research einen Artikel über den unerk­lär­lichen Anstieg der Gesamt­sterblichkeit in Israel, nach­dem 90 Prozent der Bevölkerung geimpft wor­den war.

In Europa und den USA gibt es bere­its 5000 gemeldete Todes­fälle nach der Imp­fung, schreibt Swiss Pol­i­cy Research. Darunter sind auch mehrere hun­dert Todes­fälle von Men­schen unter 65 Jahren, sowie mehrere hun­dert Fälle von Blind­heit, Taub­heit, Fehlge­burten und anderen schw­er­wiegen­den Ereignissen.

Wie es scheint, kön­nen die Imp­fun­gen in manchen Län­dern eine Früh­jahr­swelle nicht abwen­den. Swiss Pol­i­cy Research emp­fiehlt eine Aus­set­zung der Imp­fung für Per­so­n­en mit geringem Risiko bis im Herb­st, bis mehr Dat­en zur kurz- und langfristi­gen Sicher­heit der Impf­stoffe vor­liegen. (Mehr dazu: «Study shows COVID anti­body count down months after sec­ond jab»

Drama­tis­che Fall­berichte von jun­gen Opfern gibt es hier:



Quelle:

Swiss Piol­i­cy Research: Update on Israeli Mor­tal­i­ty Data — 7. April 2021

Pin It on Pinterest