Auf der ganzen Welt explodiert die Zahl von Todesfällen nach Impfkampagnen

Di 6. Jul. 2021 | Wissenschaft und Forschung

Weitere Artikel:

Quelle: corona-transition.org

Der franzö­sis­che Chirurg Dr. Gérard Delépine analysierte die Dat­en der Welt­ge­sund­heit­sor­gan­i­sa­tion WHO. Er stellte fest, dass nach Beginn von Impfkam­pag­nen die Zahl von Neuin­fek­tio­nen und Todes­fällen drama­tisch zugenom­men hat – auch in Län­dern, in denen Covid-19 kaum ver­bre­it­et war. Die Über­sicht der von Delépine aus­gew­erteten Län­der wurde im wis­senschaftlichen Fach­magazin Glob­al­Re­search veröf­fentlicht. Während es in Wirk­lichkeit am meis­ten Neben­wirkun­gen und Todes­fälle durch das mRNA-Prä­parat von BioNTech/Pfizer gegeben habe, mache die EU-Kom­mis­sion den Vek­torimpf­stoff von AstraZeneca dafür ver­ant­wortlich, schreibt der kanadis­che Pro­fes­sor Michel Chous­su­dovsky von Glob­al­Re­search. Obwohl Pfiz­er wegen betrügerisch­er Ver­mark­tung beim US-Jus­tizmin­is­teri­um bere­its vorbe­straft sei, habe die EU-Kom­mis­sion BioNTech/Pfizer als «zuver­läs­si­gen Part­ner» für die Pro­duk­tion von 1,8 Mil­liar­den Dosen in den näch­sten drei bis vier Jahren aus­gewählt. Nach­fol­gend eine Auswahl der von Dr. Delépine aus­gew­erteten Län­der: (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest