Weitere Artikel:

Ärzte für COVID-Ethik: Menschenversuche mit „experimentellen gen-basierten Präparaten“ verstoßen gegen Nürnberger Kodex

Do 8. Apr. 2021 | Wissenschaft und Forschung, Medizin und Pflege

In einem offenen Brief an die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) fordern die „Ärzte für COVID-Ethik“ den sofortigen Widerruf der (Not-)Zulassung aller Corona-Impfstoffe und ihre umfassende Neubewertung. Die wissentliche Fortführung der massenhaften Anwendung „experimenteller gen-basierter Präparate“ sei nicht weniger ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit als Versuche in KZs unter Hitler. Sowohl die EMA als auch alle impfenden Mediziner würden dabei zu wissentlichen Mittätern und müssten sich nach der Genfer Konvention verantworten.

Die Ärzte für COVID-Ethik (Doctors 4 Covid Ethics) haben Ende Februar/Anfang März in einem offenen Brief an die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) auf Gefahren der Corona-Impfstoffe hingewiesen. Dabei forderten sie von der höchsten Arzneimittelbehörde Europas „Nachweise, dass Risiken von Gerinnung, Blutung und Thrombozytenanomalien in legitimen empirischen Studien vor der Anwendung am Menschen (Weiterlesen)

 

Pin It on Pinterest