Quel­le: kenfm​.de

Nach der Gabe von mRNA-Impf­stof­fen könn­ten Men­schen mit eini­gen Mona­ten Ver­zö­ge­rung sterben.

Ein Stand­punkt von Dolo­res Cahill.

Dies ist ein For­schungs­be­richt aus dem Jahr 2012, ver­öf­fent­licht auf PLOS ONE mit dem Titel: „Immu­ni­sie­rung durch SARS-Coro­na­vi­ren-Imp­fun­gen führt bei Kon­fron­ta­ti­on mit SARS-Viren zu Lungenkrankheit.“

Das The­ma ist wie folgt: Wenn man Boten­stoff-RNA (= mRNA) inji­ziert, das heißt, wenn man beginnt, Viren­pro­te­ine wie das SPIKE-Pro­te­in zu sprit­zen, kann die­ses sowie posi­tiv-strän­gi­ge RNA in unse­re Zel­len ein­drin­gen und eine Immun­re­ak­ti­on mit Anti­kör­per­bil­dung in unse­rem Immun­sys­tem her­vor­ru­fen, wenn die befal­le­nen Zel­len abster­ben. Wenn die Imp­fung ab Dezem­ber ver­füg­bar ist, wer­den die Leu­te sofort damit begin­nen, und inner­halb von zwei bis drei Wochen wer­den die Fol­gen sicht­bar. Wenn dann im Febru­ar, März oder April 2021 ein ande­res Coro­na­vi­rus zir­ku­liert, wird eben­falls eine Immun­re­ak­ti­on hervorgerufen.

Sie müs­sen wis­sen, dass SARS ein natür­li­ches Coro­na­vi­rus ist, aber die­se Immun­re­ak­ti­on könn­te auch durch eine gewöhn­li­che Erkäl­tung aus­ge­löst wer­den. Laut die­ser Unter­su­chung wur­den Ver­suchs­tie­re, nach­dem sie der Infek­ti­on aus­ge­setzt wur­den, sehr krank, und eini­ge von ihnen star­ben. In der letz­ten Zei­le die­ses Abs­tracts wird dar­auf hin­ge­wie­sen, dass Zurück­hal­tung beim Ver­ab­rei­chen des SARS-CoV-Impf­stof­fes beim Men­schen gebo­ten ist. Es han­delt sich um den soge­nann­ten Zyto­k­in­sturm oder eine über­schie­ßen­de Immunreaktion.

Jahr­zehn­te­lang erhiel­ten Impf­stof­fe gegen Coro­na­vi­ren kei­ne Zulas­sung, weil es das Pro­blem gibt, dass die mRNA beginnt, das Virus zu bekämp­fen; wenn dann ein natür­lich zir­ku­lie­ren­des Coro­na­vi­rus daher­kommt — das kann ein oder zwei Mona­te oder auch ein Jahr spä­ter sein —, kön­nen die Leu­te sehr, sehr krank wer­den und einen Zyto­k­in­sturm erlei­den. Das­sel­be pas­siert hier bei der RBS-Imp­fung, sehen Sie hier in der Mit­te des Bild­schirms. Aber lesen Sie hier ab der Hälf­te des Absatzes:

Die meis­ten der Kin­der, denen die­se RBS-Imp­fung ver­ab­reicht wur­de, erlit­ten eine schwe­re Infek­ti­on, sodass vie­le von ihnen ins Kran­ken­haus ein­ge­lie­fert wer­den muss­ten und zwei von 35 Kin­dern star­ben. Und die Schluss­fol­ge­rung dar­aus war, dass die Infek­ti­on durch die vor­her­ge­hen­de Imp­fung ver­stärkt wor­den war. Was die Leu­te wis­sen müs­sen, ist, wenn man mit einer RNA-Imp­fung geimpft wur­de, hat dies lebens­lan­ge Aus­wir­kun­gen, und es wird gera­de wegen der vor­he­ri­gen Imp­fung viel mehr Tote geben, als die­se Stu­die es bezüg­lich der Todes­zahl der Kin­der angibt.

Als ich das im Mai 2020 ver­öf­fent­lich­te, haben die Leu­te die­se gedank­li­che Ver­bin­dung wohl nicht her­ge­stellt. Was wir kei­nes­falls wol­len, ist, wenn es im Febru­ar, März und April nächs­ten Jah­res (2021) Todes­fäl­le in erheb­li­cher Zahl gibt, dass dann behaup­tet wird, dies sei­en COVID-19- oder COVID-21-Tote. Wir müs­sen uns bewusst sein, wenn Leu­te ster­ben wer­den — und es gibt Pro­gno­sen, dass die Zah­len für uner­wünsch­te Neben­wir­kun­gen durch den Impf­stoff hoch sein wer­den —, wenn es also mehr Todes­fäl­le gibt, und davon ist aus­zu­ge­hen, so wol­len wir nicht, dass man von den betref­fen­den Men­schen sagt, sie sei­en an COVID-19 oder COVID-21 gestor­ben. Hier haben wir näm­lich das Pro­blem, dass eine Imp­fung Men­schen krän­ker macht und grö­ße­ren Ster­be­ri­si­ken aus­setzt. Der Grund dafür ist nicht das zir­ku­lie­ren­de Virus, son­dern die Imp­fun­gen, die Wochen oder Mona­te vor­her ver­ab­reicht wur­den. Das ist alles. Vie­len Dank.

Fra­ge: Dolo­res, kön­nen Sie bit­te etwas genau­er erklä­ren, was genau ein Zyto­k­in­sturm ist? So all­ge­mein ver­ständ­lich, dass es jeder versteht.

Pro­fes­sor Dolo­res Cahill: Was ein Zyto­k­in­sturm ist, wis­sen wir von vie­len Imp­fun­gen. Ich gebe Ihnen die­se Foli­en, die ich für die Inter­views letz­ten Mai ange­fer­tigt habe.

Beim Zyto­k­in­sturm pas­siert Fol­gen­des: Wenn Sie mRNA oder einen Impf­stoff in Ihren Kör­per gespritzt bekom­men, umge­hen Sie alle natür­li­chen Immun­re­ak­tio­nen, die all­mäh­lich einen Immun­schutz auf­bau­en wür­den, um zu ver­hin­dern, dass der Impf­stoff auf natür­li­che Wei­se in Ihren Kör­per ein­dringt, sodass nun ganz plötz­lich die mRNA des Virus in Ihrem Kör­per ist und sie den mensch­li­chen Immun­me­cha­nis­mus der Zel­len nutzt, um mensch­li­che Pro­te­ine zu bekämp­fen. Doch nun ist ganz plötz­lich das Virus in Ihren Kör­per inji­ziert wor­den, und Ihr Immun­sys­tem betrach­tet das Virus in Ihrem Kör­per als einen Ein­dring­ling und ant­wor­tet mit einer Immun­re­ak­ti­on; wenn Sie auf nor­ma­le Wei­se immun gewor­den sind, kön­nen Sie das Viruspar­ti­kel los­wer­den, es gelingt Ihnen, das ist ein all­mäh­li­cher Vorgang.

Aber wenn Ihnen die­se Boten-RNA inji­ziert wird — und dar­um ist sie so töd­lich —, dann wird sie in Ihre Gene ein­ge­baut und beginnt mit dem Kampf und star­tet eine Immun­re­ak­ti­on von inner­halb Ihres Kör­pers. Da die Viren­pro­te­ine nun ein Teil Ihres Kör­pers gewor­den sind, kön­nen Sie die­se nicht los­wer­den, weil Sie nun ein gene­tisch ver­än­der­ter Orga­nis­mus gewor­den sind und Ihr Kör­per das eige­ne Viruspro­te­in bekämpft. Und so ver­sucht Ihr Immun­sys­tem lang­sam, es los­zu­wer­den: Sie akti­vie­ren die­se wun­der­ba­ren Anti­kör­per, um das Viruspro­te­in los­zu­wer­den, doch es gelingt Ihnen nie, denn es ist nun Teil Ihres Kör­pers, es ist inte­griert, und wir wis­sen, dass Leu­te, die das bekom­men, ein gene­tisch ver­än­der­ter Orga­nis­mus wer­den und das Viruspro­te­in selbst her­stel­len, genau­so wie mensch­li­che Proteine.

Wenn Sie dann einem Wild­vi­rus aus der Rei­he der Coro­na­vi­ren begeg­nen — oder einem Wild­vi­rus aus den RBS-Viren, wie es bei den Kin­dern in der Unter­su­chung geschah —, atmen Sie es ein, und es gelangt in Ihre Atem­we­ge und in Ihre Bron­chi­en. Nor­ma­ler­wei­se wür­de Ihr Immun­sys­tem es bewäl­ti­gen, doch das geschieht nicht, denn die ein oder zwei Viren, die Sie ein­at­men, pro­vo­zie­ren sofort eine Anti­kör­per­re­ak­ti­on, die sonst nor­ma­ler­wei­se erst in zwei Wochen erfol­gen wür­de — und die­se sofort in Gang gesetz­te Anti­kör­per­re­ak­ti­on hät­te fol­gen­de Bot­schaft an Ihren Kör­per: „Oh Gott, die­ses Viren­pro­te­in ist ja über­all in mei­nem Kör­per“, und die Anti­kör­per wür­den anfan­gen, Ihre Zel­len und Ihre Orga­ne anzu­grei­fen — und wie ich seit Mai sage: Die Leu­te wer­den ster­ben, sie wer­den eine Art sep­ti­schen Schock bekom­men, sie wer­den inner­halb von drei, vier oder fünf Tagen an Organ­ver­sa­gen ster­ben, wenn sie nicht Vit­amin C inner­halb der ers­ten sie­ben bis zehn Tage bekommen.

Und was ich schon län­ger sage, ist, dass auf der gan­zen Welt an gesun­den Leu­ten, die plötz­lich gestor­ben sind, Aut­op­sien vor­ge­nom­men wer­den soll­ten, denn wir kön­nen durch eine Aut­op­sie die Unter­schie­de in der Todes­ur­sa­che fest­stel­len. Am 19. März 2020 erklär­te das staat­li­che Gesund­heits­sys­tem in Eng­land, dass das COVID-19-Virus nicht sehr infek­ti­ös sei, und das wur­de auf der Web­site der Regie­rung ver­merkt und ist dort auch heu­te noch doku­men­tiert. Das bedeu­tet, dass es kei­nen Grund gibt, kei­ne Aut­op­sien durch­zu­füh­ren. Bei einer Aut­op­sie kann man unter­schei­den, ob ein Virus ein­ge­at­met wur­de und ob es eine Ent­zün­dung war, die durch ein COVID-19-Virus ver­ur­sacht wur­de — der Patho­lo­ge kann das leicht an den Spu­ren der Ent­zün­dung in der Lun­ge oder in den Bron­chi­en erkennen.

Aber wenn man es mit einer schwe­ren Fehl­re­ak­ti­on des Immun­sys­tems zu tun hat, dann sind bei­de Lun­gen­flü­gel ent­zün­det, sodass der Patho­lo­ge Mate­ri­al aus der gan­zen Lun­ge ent­neh­men und eine uner­wünsch­te Fehl­re­ak­ti­on nach einer Grip­pe­imp­fung mit dunk­lem Gewe­be mit Coro­na erken­nen kann, sodass man die uner­wünsch­te Fehl­re­ak­ti­on getrennt unter­su­chen kann. Aber wenn wir jetzt Todes­fäl­le durch eine uner­wünsch­te Fehl­re­ak­ti­on auf­grund eines Zyto­k­in­sturms haben, wer­den die Men­schen Organ­ver­sa­gen und Nie­ren­ver­sa­gen erlei­den, sodass Aut­op­sien bei all den­je­ni­gen durch­ge­führt wer­den müs­sen, die geimpft wur­den und die im Febru­ar, März und April ster­ben wer­den, weil Zyto­k­in­sturm-Reak­tio­nen, bei denen das Immun­sys­tem Orga­ne angreift, klar iden­ti­fi­ziert wer­den können.

Das Video von Dolo­res Cahill: Why peop­le may start dying a few mon­th after the mRNA vaccination!

+++

Die­ser Bei­trag erschien am 30.01.2021 im Rubi­kon – Maga­zin für die kri­ti­sche Masse

+++

Hin­weis zum Bei­trag: Der vor­lie­gen­de Text erschien zuerst im „Rubi­kon – Maga­zin für die kri­ti­sche Mas­se“, in des­sen Bei­rat unter ande­rem Danie­le Gan­ser und Rai­ner Maus­feld aktiv sind. Da die Ver­öf­fent­li­chung unter frei­er Lizenz (Crea­ti­ve Com­mons) erfolg­te, über­nimmt KenFM die­sen Text in der Zweit­ver­wer­tung und weist expli­zit dar­auf hin, dass auch der Rubi­kon auf Spen­den ange­wie­sen ist und Unter­stüt­zung braucht. Wir brau­chen vie­le alter­na­ti­ve Medien!

+++

Dan­ke an die Redak­ti­on für das Recht zur Ver­öf­fent­li­chung des Beitrags.

+++

Bild­quel­le: cha­tu­phot /​shutterstock

+++

KenFM bemüht sich um ein brei­tes Mei­nungs­spek­trum. Mei­nungs­ar­ti­kel und Gast­bei­trä­ge müs­sen nicht die Sicht­wei­se der Redak­ti­on widerspiegeln.

+++

KenFM jetzt auch als kos­ten­lo­se App für Android- und iOS-Gerä­te ver­füg­bar! Über unse­re Home­page kommt Ihr zu den Stores von Apple und Goog­le. Hier der Link: https://​kenfm​.de/​k​e​n​f​m​-​a​pp/

+++

Abon­nie­re jetzt den KenFM-News­let­ter: https://​kenfm​.de/​n​e​w​s​l​e​t​t​er/

+++

Jetzt KenFM unter­stüt­zen: https://​www​.patre​on​.com/​K​e​n​F​Mde

+++

Dir gefällt unser Pro­gramm? Infor­ma­tio­nen zu wei­te­ren Unter­stüt­zungs­mög­lich­kei­ten hier: https://​kenfm​.de/​s​u​p​p​o​r​t​/​k​e​n​f​m​-​u​n​t​e​r​s​t​u​e​t​z​en/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bit­coins unterstützen.

Bit­Coin Adres­se: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

Pin It on Pinterest