Wozu soll Corona missbraucht werden?

Enteig­nung und Besit­zlosigkeit als Zukun­ftsmod­ell? Die Pan­demie als sel­tene Gele­gen­heit, ein kleines Fen­ster um den großen Neustart anzus­toßen? Abon­nieren Sie mich auch auf: Telegram: https://t.me/MarcBernhard Das WEF ist kein Coun­try-Club, son­dern das ein­flussre­ich­ste Tre­f­fen sein­er Art. Alle glob­al­is­tis­chen Kräfte und Schlüs­selfig­uren aus Regierungskreisen wer­den im August in Sin­ga­pur teil­nehmen. Die schräge Vision des WEF: „Im Jahr 2030 wer­den Sie nichts besitzen und sie wer­den glück­lich sein.“ Grundle­gende Ein­griffe in Gesellschaft, Wirtschaft und unser täglich­es Zusam­men­leben dür­fen nicht in Hin­terz­im­mern oder priv­i­legierten Kreisen weniger Glob­al­is­ten vorgenom­men wer­den, son­dern gehören in die Hand der nationalen Par­la­mente und der Zivilge­sellschaft. Deshalb habe ich den Antrag gestellt, das The­ma im Bun­destag aufzu­greifen und Trans­parenz und Öffentlichkeit zu gewährleis­ten. Unsere Frak­tion plant eine Kom­mu­nika­tion­sof­fen­sive, in der sie die Öffentlichkeit über die Zielvorhaben des Weltwirtschafts­fo­rums informiert und die Bun­desregierung dazu auf­fordert, die Öffentlichkeit im Vor­feld des geplanten Jahre­str­e­f­fens umfassend und trans­par­ent über den soge­nan­nten „Great Reset“ zu unter­richt­en. Eben­so soll sie im Nach­gang zum WEF 2021 über die gegebe­nen­falls gefassten Beschlüsse (auch informeller Art) und ihre Auswirkun­gen auf die Bun­desre­pub­lik Deutsch­land umfassend und trans­par­ent informieren. Quelle: https://www.weforum.org/agenda/2016/1… https://www.weforum.org/agenda/2020/0… https://www.welt.de/kultur/medien/art…

 

Pin It on Pinterest