(ZDF) Bill Gates verdient in der Corona-Krise keine Milliarden mit Impfstoffen. ZDFheuteCheck erklärt, wie seine Stiftung tatsächlich arbeitet.

Am 12. April gab Bill Gates, Microsoft-Gründer und ehemals reichster Mann der Welt, den „Tagesthemen“ ein viel beachtetes Interview. Es ging darin vor allem um die Entwicklung eines Impfstoffes gegen das neuartige Coronavirus: Man sei zuversichtlich, dass in 18 Monaten ein Impfstoff gegen das Coronavirus bereitgestellt werden könne, so Gates. (Weiterlesen)

Pin It on Pinterest