Weitere Artikel:

Stoll­ber­ger Bür­ger­meis­ter offen­bart sich als “Coro­na-Kri­ti­ker”

Fr 27. Nov. 2020 | Staatsmedien

Quel­le: mdr​.de

Der Stoll­ber­ger Bür­ger­meis­ter Mar­cel Schmidt von ist wegen eines Briefs an die Bür­ger der Stadt im Erz­ge­bir­ge in die Kri­tik gera­ten. Schmidt von Frei­en Wäh­lern bedau­ert dar­in die Absa­ge des dies­jäh­ri­gen Weih­nachts­mark­tes. Zugleich kri­ti­siert er die Ein­schrän­kun­gen der Regie­rung und ver­harm­lost die Corona-Pandemie:

Wir wer­den sehen, ob Coro­na mehr Opfer kos­ten wird, als schwe­re Grip­pe­wel­len in den letz­ten Jah­ren for­der­ten. Wir kön­nen wahr­schein­lich nicht in jeder kom­men­den Grip­pe­wel­le sämt­li­che Tra­di­tio­nen über Bord wer­fen, alle bis­her gel­ten­den Grund­sät­ze bei­sei­te schie­ben, um kei­ne Men­schen ster­ben las­sen zu müssen.

Mar­cel Schmidt Bür­ger­meis­ter der Stadt Stoll­berg

Land­rat Frank Vogel sag­te MDR SACHSEN, er sei erschro­cken über die Äuße­run­gen. Als poli­tisch Ver­ant­wort­li­cher kön­ne man in der der­zei­ti­gen Situa­ti­on so nicht agie­ren. “Das Gebot der Stun­de ist, Ver­ständ­nis in der Bevöl­ke­rung zu wecken, dass wir die­se Maß­nah­men jetzt machen müssen.”

HIER DER KOMPLETTE BRIEF DES BÜRGERMEISTERS!

Pin It on Pinterest