Quel­le: http://n‑tv.de


Baden-Würt­tem­berg bleibt auf Mil­lio­nen von Schutz­mas­ken sit­zen, die wegen Män­gel nicht nutz­bar sind. Das Land pocht auf Ent­schä­di­gun­gen von Her­stel­lern und vom Bund. Auch ande­re Bun­des­län­der haben Mil­lio­nen unzu­rei­chen­de Mas­ken erhal­ten. — In Baden-Würt­tem­berg lagern einem Bericht zufol­ge rund 20 Mil­lio­nen Schutz­mas­ken, die nicht der Norm ent­spre­chen. Dabei hand­le es sich um 15,2 Mil­lio­nen vom Land beschaff­te Mas­ken und 4,6 Mil­lio­nen Mas­ken vom Bund, berich­te­ten die “Stutt­gar­ter Nach­rich­ten” unter Beru­fung auf das Lan­des­so­zi­al­mi­nis­te­ri­um in Stutt­gart. Das Land for­de­re teils Scha­den­er­satz von den Her­stel­lern und ver­hand­le auch mit dem Bund über eine Kos­ten­er­stat­tung. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest