Weitere Artikel:

(Staats­me­di­um BILD mel­det:) Ster­ben frisch Geimpf­te, ermit­telt die Kripo

Di 11. Mai. 2021 | Staatsmedien

Quel­le: bild​.de

Wegen Coro­na wer­den die Fahn­der noch mehr Todes­er­mitt­lungs­ver­fah­ren bear­bei­ten müs­sen. In einem Schrei­ben an ihre Kol­le­gen auf den Strei­fen­wa­gen bit­ten sie um deren Hil­fe. „Im Rah­men der Auf­nah­me von Ster­be­fäl­len bit­te der­zeit immer nach­fra­gen, ob eine Imp­fung zeit­nah vor dem Tod statt­ge­fun­den hat. Das schließt dann einen natür­li­chen Tod durch den Haus­arzt oder KV-Arzt aus. Es ist immer ein Todes­er­mitt­lungs­ver­fah­ren ein­zu­lei­ten“, steht dort. Außer­dem wird dar­auf hin­ge­wie­sen, dass Ver­stor­be­ne nach einer Covid-19-Imp­fung obdu­ziert wer­den und wenn eine Impf­re­ak­ti­on vor­lie­gen könn­te, auch immer ein Ver­fah­ren gegen den Impf­arzt infra­ge kom­me. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest