Eine Tracing-App, mit der man die Kontakte von Corona-Infizierten schnell nachverfolgen kann, sollte ursprünglich schon auf dem Markt sein. Doch die Einführung verzögert sich. Aktuell bemühen sich die Mitarbeiter der Gesundheitsämter, Infektionsketten nachzuverfolgen. Mit der App könnte das automatisiert geschehen. Politiker von Grünen und der Linkspartei fordern jetzt eine gesetzliche Grundlage für die Warn-App. Regierungssprecher Seibert sagte heute in Berlin, die App sei ein freiwilliger Akt jedes Einzelnen, für den es gute Gründe gebe.

Pin It on Pinterest