Wie riskant sind Gen-Impfstoffe gegen Corona? Könnten mRNA-Impfungen unbeabsichtigt eine Autoimmunerkrankung auslösen? Forscher halten diese Gefahr für gering, obwohl es Reaktionen des Körper geben könnte. Gegen Corona werden erstmals RNA-Impfstoffe erprobt. Dabei wollen Mediziner ihren Patienten ein kleines Stückchen Erbinformation spritzen, die in den menschlichen Zellen die Produktion des Antigens von Sars-CoV-2 auslöst. Das Antigen ist praktisch ein Erkennungsmolekül des Virus und zugleich eine Art Schlüssel, mit dem es in die Zelle eindringt. Produziert eine Zelle diese Antigene, zeigt sie diese auch auf der Zellhülle. (Weiterlesen)

Pin It on Pinterest