Weitere Artikel:

Innen­mi­nis­ter Wöl­ler beun­ru­higt über Rechts­ex­tre­me bei Corona-Spaziergängen

Di 12. Mai. 2020 | Staatsmedien

Sach­sens Innen­mi­nis­ter Roland Wöl­ler zeigt sich von den Pro­tes­ten gegen die Coro­na-Schutz­maß­nah­men beun­ru­higt. Der CDU-Poli­ti­ker sag­te der “Frei­en Pres­se”: “Es gelingt den Rechts­ex­tre­mis­ten und den Ver­schwö­rungs­theo­re­ti­kern, in bür­ger­li­che Krei­se vor­zu­sto­ßen.” Vie­le Teil­neh­mer näh­men nur ihr Grund­recht auf Ver­samm­lungs­frei­heit wahr, doch “lei­der gibt es auch Teil­neh­mer aus dem extre­mis­ti­schen Bereich”. Die Orga­ni­sa­to­ren und Teil­neh­mer müss­ten sich selbst fra­gen, ob ihr Anlie­gen ver­ein­nahmt werde.

In ihrem aktu­el­len Aus­maß sei­en die Pro­tes­te schwer nach­zu­voll­zie­hen, so Wöl­ler. “Es kann sich kei­ner beschwe­ren, dass wir nicht auf die sin­ken­den Infek­ti­ons­zah­len reagie­ren.” (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest