Weitere Artikel:

(ZWISCHENDURCH: ZUM NACHDENKEN!) Regie­rungs­amt­li­cher Hoch­ver­rat: Für die Welt das Bes­te, für Deutsch­land die Reste

Fr 27. Mai. 2022 | Politik und Medien

Quel­le: anony​mous​news​.org

von Jochen Som­mer — Wäh­rend die deut­sche Regie­rung von Kanz­ler-Dar­stel­ler Olaf Scholz (SPD) Mil­li­ar­den für ukrai­ni­sche Flücht­lin­ge, dar­un­ter auch Fami­li­en­an­ge­hö­ri­ge Kie­wer Nazis, locker macht, hau­sen die Flut­op­fer im Ahr­tal immer noch in den Trüm­mern ihrer Häu­ser und war­ten auf aus­ste­hen­de Hilf­gel­der. Das Lamen­to über die Aus­beu­tung der Bür­ger durch einen gefrä­ßi­gen Staat ist so alt, wie es Steu­ern gibt. Aller­dings besteht ein Unter­schied, ob die Leis­tungs­er­brin­ger – im Namen einer Umver­tei­lung nach oben bzw. zuguns­ten der Nichts­wol­ler, Nichts­kön­ner oder unfrei­wil­li­gen Nichts­tu­er – geschröpft wer­den, wodurch das ihnen ent­ris­se­ne Geld immer­hin noch im eige­nen Land ver­bleibt – oder ob die Steu­er­gel­der im Namen einer grö­ßen­wahn­sin­ni­gen Welt­ver­bes­se­rungs­po­li­tik in aller Her­ren Län­der ver­schenkt wer­den. Letz­te­res ist das Haupt­pro­blem mit der sys­te­ma­ti­schen Ver­un­treu­ung öffent­li­cher Mit­tel durch Regie­ren­de mit wahn­haf­tem Hel­fer­syn­drom. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest