Von Peter Hah­ne — Nichts funk­tio­niert. Wer einen Hand­wer­ker braucht, kann lang war­ten. Die Bil­dungs­po­li­tik pro­du­ziert Stu­den­ten, natür­lich kor­rekt „Stu­die­ren­de“ genannt, aber nicht, was es wirk­lich braucht. Ärz­te, Kran­ken­schwes­tern, Pfle­ger? Man­gel­wa­re! Poli­zei, Feu­er­wehr, Ret­tungs­kräf­te? Immer weni­ger wol­len die­se Beru­fe. Klar: alles Ampel, oder was?! CDU und CSU haben gan­ze Arbeit geleis­tet. In der Ampel fin­det die­ses Jahr­hun­dert­werk sei­ne idea­le Fort­set­zung. Wobei der Uni­on, wahl­tech­nisch gese­hen, eins zugu­te kommt (erst Sonn­tag bei der säch­si­schen Kom­mu­nal­wahl wie­der zu besich­ti­gen): auf nichts ist so sehr Ver­laß wie auf die poli­ti­sche Demenz des Vol­kes. Bei­spiel Som­mer­ur­laub. Rund um das Wochen­en­de ent­deck­ten zahl­rei­che Medi­en plötz­lich das The­ma Flug­hä­fen. Mei­ne alte The­se fin­det immer neue Bestä­ti­gung: alles ist Bio­gra­fie. Da selbst „Edel­fe­dern“ aus Ber­lin-Mit­te ungern mit dem Las­ten­fahr­rad nach Ibi­za oder dem Seg­ler in die USA rei­sen wol­len, ent­sinnt man sich des­sen, was in den eige­nen Kom­men­tar­spal­ten gern als „Anschlag auf die Umwelt“ ver­leum­det wird: das Flie­gen. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest