Weitere Artikel:

(ZWISCHENDURCH!) INSA-Umfra­ge — Sozia­le Unru­hen mit Ansa­ge: Fast die Hälf­te der Deut­schen will auf die Stra­ße gehen

Fr 29. Jul. 2022 | Politik und Medien, Angepinnt

Quel­le: zuerst​.de

Ber­lin. Ein hei­ßer Herbst in Sicht: fast jeder zwei­te Bun­des­bür­ger will wegen der hohen Ener­gie­prei­se auf die Stra­ße gehen, wenn es zu Demons­tra­tio­nen kommt. Laut einer aktu­el­len Umfra­ge des Mei­nungs­for­schungs­in­sti­tuts Insa sag­ten 44 Pro­zent aller Befrag­ten, sie wür­den „sicher oder mit gro­ßer Wahr­schein­lich­keit an Demons­tra­tio­nen gegen die hohen Ener­gie­prei­se teilnehmen“.

Abon­nie­re jetzt:
» Die star­ke Stim­me für deut­sche Interessen «

Vor allem Wäh­ler der FDP (50 Pro­zent), der Lin­ken (60 Pro­zent) und der AfD (72 Pro­zent) hal­ten Pro­tes­te dem­nach für not­wen­dig und wol­len an Demons­tra­tio­nen teilnehmen.

Die Bun­des­re­gie­rung posi­tio­niert sich eben­falls bereits – und schal­tet auf Kon­fron­ta­ti­on. Zuletzt hat­te Bun­des­in­nen­mi­nis­te­rin Fae­ser (SPD) Demons­tra­ti­ons­wil­li­ge schon ein­mal ins rech­te Eck gerückt: „Natür­lich besteht die Gefahr, daß die­je­ni­gen, die schon in der Coro­na­zeit ihre Ver­ach­tung gegen die Demo­kra­tie her­aus­ge­brüllt haben und dabei oft­mals Sei­te an Sei­te mit Rechts­ex­tre­mis­ten unter­wegs waren, die stark stei­gen­den Prei­se als neu­es Mobi­li­sie­rungs­the­ma zu miß­brau­chen ver­su­chen.“ Fae­ser kün­dig­te an: „Wir sind vor­be­rei­tet, auch auf mög­li­che neue Pro­test­ge­sche­hen.“ (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest