Weitere Artikel:

(ZWISCHENDURCH! Des Teufels fette Beute…) Gibt es bald Kinder mit vier Eltern? Verantwortungsgemeinschaft soll Familie ersetzen

Di 24. Jan. 2023 | Politik und Medien

Quelle: reitschuster.de

Von Kai Rebmann – Weihnachten und Geburtstage könnten für Kinder in einer nicht allzu fernen Zukunft ein noch größerer Grund zur Freude werden. Die Geschenke werden sich dann bis unter die Decke stapeln. Einziger Nachteil: Für Feste dieser Art wird künftig die örtliche Sporthalle angemietet werden müssen. Grund: Die Familie soll schon bald erstens nicht mehr so heißen und zweitens aus Kind(ern) und bis zu vier Elternteilen bestehen. Damit potenziert sich auch die Zahl der Großeltern(teile), Onkel, Tanten, Cousins und so weiter und so fort. Anders als mit einer gewissen Portion Sarkasmus und leicht überspitzten Darstellungen kann man sich den im Koalitionsvertrag der Ampel versteckten Plänen inzwischen wohl kaum noch annähern. „Wir werden das Institut der Verantwortungsgemeinschaft einführen und damit jenseits von Liebesbeziehungen oder der Ehe zwei oder mehr volljährigen Personen ermöglichen, rechtlich füreinander Verantwortung zu übernehmen“, heißt es dort unter anderem. SPD, Grüne und FDP verkaufen das als Modernisierung des Familienrechts und wollen künftig auch „soziale Eltern“ in das „kleine Sorgerecht“ einbeziehen, das bisher zum Beispiel auf Stiefeltern anwendbar ist. Dieses will die Bundesregierung zu einem „eigenen Rechtsinstitut weiterentwickeln, das im Einvernehmen mit den rechtlichen Eltern auf bis zu zwei weitere Erwachsene übertragen werden kann.“ (Weiterlesen)

 

Pin It on Pinterest