Weitere Artikel:

Zwei Jah­re „Pan­de­mie“: Nur noch 18% ver­trau­en der deut­schen Bundesregierung

Di 22. Mrz. 2022 | Politik und Medien

Quel­le: repor​t24​.news

Eine Umfra­ge der Ber­tels­mann Stif­tung führt der deut­schen Bun­des­re­gie­rung ihr Ver­sa­gen vor Augen: In zwei Jah­ren „Pan­de­mie“ sank nicht nur der gesell­schaft­li­che Zusam­men­halt rapi­de – auch das Ver­trau­en in die Demo­kra­tie nahm ab. Der Bun­des­re­gie­rung ver­trau­en nur noch 18 Pro­zent der Befrag­ten. Die Umfra­ge liegt dem RND exklu­siv vor. Wäh­rend im Som­mer 2020 nur 21 Pro­zent befan­den, dass die meis­ten Men­schen sich nicht um ihre Mit­men­schen sor­gen, ist die­ser Wert nun auf 59 Pro­zent gestie­gen. Gleich­zei­tig stieg der Wert derer, die fin­den, in der deut­schen Gesell­schaft gebe es so viel Streit wie noch nie, von 42 auf 57 Pro­zent. Wäh­rend im Som­mer 2020 noch 45 Pro­zent der Befrag­ten der Bun­des­re­gie­rung ver­trau­ten, sind es im Febru­ar 2022 nur noch schlap­pe 18 Pro­zent. Mit der Demo­kra­tie in Deutsch­land waren 2020 noch 61 Pro­zent zufrie­den – jetzt sind es nur noch 42. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest