Zum Abschuss freigegeben: Wirtschaftsethiker prangert „Lockdown-Irrsinn“ an – Feige Kollegen rücken von ihm ab

Di 2. Feb. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: journalistenwatch.com

Christoph Lütge, Ökonom und Inhab­er des Peter-Lösch­er-Stiftungslehrstuhls für Wirtschaft­sethik, hat das, was dem Großteil sein­er Kol­le­gen abge­ht: Rück­grat ‑weil er seit Monat­en die Coro­na-Poli­tik der Merkel-Regierung und den „Lock­down-Irrsinn“ anprangert. Das State­ment sein­er feigen Kol­le­gen aus den Rei­hen des bay­erischen Ethikrats und der Staatskan­zlei: „Seine Einzelmei­n­ung provoziert häu­fig den Beifall von aus­gewiese­nen Coro­na-Leugn­ern“. (Weit­er­lesen)

 

Pin It on Pinterest