Quel­le: repor​t24​.news

Der Öffent­lich­keit wur­de alle paar Mona­te als “Über­ra­schung” prä­sen­tiert, dass die Imp­fung offen­bar doch nicht voll­stän­dig und nach­hal­tig “schützt”. Übrig­ge­blie­ben ist letzt­end­lich die nicht über­prüf­ba­re Behaup­tung, die Erkran­kung wür­de abge­mil­dert. Nun wur­de in Deutsch­land ana­log zu Öster­reich auf­ge­deckt: Für jeden Bür­ger sind min­des­tens acht Impf­do­sen bestellt wor­den. Ent­we­der es han­delt sich um Kor­rup­ti­on, oder es war den Ent­schei­dungs­trä­gern von Anfang an klar, dass die Imp­fung kaum wirkt. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest