Winrich Scheffbuch — Die schlimmste Verführung der Christen seit der Reformation

Fr 10. Jul. 2020 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Diese Predigt ist aus dem Jahr 2018 und hat große aktuelle Bedeutung!

Interessanter Beitrag von Pfarrer i. R. Winrich Scheffbuch (Quelle: idea.de):

Corona: Warum ich zur Demonstration auf den Stuttgarter Wasen ging

Rund 5.000 Men­schen nah­men am 2. Mai auf dem Cannstat­ter Volks­fest­platz in Stuttgart an ein­er Kundge­bung gegen die Coro­na-Verord­nun­gen teil. Dabei war auch Pfar­rer i. R. Win­rich Scheff­buch (81).

In dieser schw­eren Krise unseres Lan­des braucht es mehr denn je Zivil­courage: Ich habe nie geah­nt, dass ein­mal Ster­ben­den der Wun­sch nach Bei­s­tand der näch­sten Ange­höri­gen ver­weigert wird; dass ver­traut­en Seel­sorg­ern der Zutritt in Altenheime ver­wehrt wird; dass die Gesund­heits­be­hör­den offen­bar nicht in der Lage sein kön­nten, dafür die nöti­gen Schutzaus­rüs­tun­gen zur Ver­fü­gung zu stellen; dass von oben herab ver­fügt wird, ob in einem Gottes­di­enst unter Beach­tung aller gesund­heitlichen Rück­sicht­en gesun­gen wer­den darf; dass Teil­nehmer sich vorher anmelden müssen – dies kan­nte ich bish­er nur aus dik­ta­torischen Reg­i­men. Sie müssen sich doch auch nicht in Läden oder öffentlichen Verkehrsmit­teln namentlich melden. Ich habe auch nicht geah­nt, dass in dieser schlimm­sten Krise seit vie­len Jahrzehn­ten aus­gerech­net auch an Kar­fre­itag und Ostern die Kirchen­türen ver­schlossen bleiben sollten.

Vieles wurde ehre­namtlich aufgebaut

Ich kann nicht glauben, dass man die Wirtschaft „ein­fach hochfahren“ kann, wenn sie ein­mal in weit­en Teilen zer­stört ist. Ich kann auch den Hil­f­szusagen nicht trauen, als ob „Geld genug da ist“. Wie kön­nen Freizei­theime, Tagungsstät­ten, Jugen­dein­rich­tun­gen und vieles andere über­leben, die unter großem ehre­namtlichen Ein­satz und Opfern aufge­baut wur­den? Dür­fen denn auch so viele Arbeit­splätze, Exis­ten­zen, Fam­i­lien und Gesund­heit von Bürg­ern aufs Spiel geset­zt wer­den, bis endlich Eigen­ver­ant­wor­tung wieder zählt? Um auf diese The­men hinzuweisen, habe ich am 2. Mai an der Demon­stra­tion teilgenommen.

(Der Autor, Pfar­rer i. R. Win­rich Scheff­buch (Stuttgart), hat die Entwick­lungs­di­en­ste „Hil­fe für Brüder“ und „Christliche Fachkräfte Inter­na­tion­al“ gegründet.)

Quelle: idea.de

Pin It on Pinterest