Weitere Artikel:

Wie­so nicht​imp​fen​.de auch Staats­me­di­en zu Wort kom­men lässt

Mo 10. Jan. 2022 | Politik und Medien

Immer wie­der wird die Fra­ge an uns her­an­ge­tra­gen, wie­so nicht​imp​fen​.de auch Staats­me­di­en zu Wort kom­men lässt.

1. Staats­me­di­en ver­mit­teln dem Bür­ger Infor­ma­tio­nen, die vom Staat vor­ge­ge­ben bzw. ver­ord­net sind. Dem Besu­cher unse­rer Web­sei­te soll die Mög­lich­keit gege­ben wer­den, im Ver­gleich zwi­schen Staats­me­di­en und alter­na­ti­ven Medi­en — unzen­siert — Unter­schie­de fest­stel­len und beur­tei­len zu dürfen.

2. Staats­me­di­en wer­den vom Staat finan­zi­ell unter­stützt. Alter­na­ti­ve Medi­en sind größ­ten­teils auf Spen­den ange­wie­sen. Der Leser kann nun die Qua­li­täts­un­ter­schie­de her­aus­fin­den und beur­tei­len, wel­che Quel­len näher oder wei­ter von der Wahr­heit ent­fernt sind.

Übri­gens: Anmer­kun­gen zum Titel der jewei­li­gen Medi­en­in­for­ma­ti­on (in Klam­mern gesetzt) sind Anmer­kun­gen der nichtimpfen.de-Redaktion. Eini­gen Lesern gefal­len sie, ande­ren wie­der nicht. Auch das gehört zur Frei­heit, die — aus unse­rer Sicht — in Deutsch­land längst zu Gra­be getra­gen wurde.

Pin It on Pinterest