Wie Corona-Diktatur an die dunklen Zeiten des Kommunismus erinnert

So 12. Sep. 2021 | Politik und Medien

Weitere Artikel:

Quelle: wochenblick.at

Man kann es drehen und wen­den, wie man will: Die Welt, in der wir seit anderthalb Jahren leben, hat nicht mehr viel mit dem frei­heitlichen, demokratis­chen Rechtsstaat zu tun, in dem wir uns lange Jahre wäh­n­ten. Wir find­en uns plöt­zlich in Zeit­en wieder, die total­itäre oder zumin­d­est autoritäre Grundzüge aufweisen. Die poli­tis­che Herrschaft scheint die Bürg­er vol­lkom­men ihren Zwän­gen unter­w­er­fen zu wollen. Und es verge­ht fast kein Tag, wo nicht auf sämtliche Lebens­bere­iche von Beruf über Freizeit bis hin zur Bil­dung eingewirkt wird, um die Bürg­er auf Lin­ie zu brin­gen. Im Coro­na-Jahr 2021 ist das Pri­vate plöt­zlich sehr poli­tisch – und es ist nicht die einzige Par­al­lele zu kom­mu­nis­tis­chen Dik­taturen, die man besten­falls aus dem Schul­buch kan­nte. (Weit­er­lesen)

 

 

Pin It on Pinterest