Quel­le: zuerst​.de

Erfurt. Dem Thü­rin­ger Fami­li­en­rich­ter Chris­ti­an Dett­mar droht nun im schlimms­ten Fall eine Haft­stra­fe zwi­schen zwei und fünf Jah­ren – wegen angeb­li­cher Rechts­beu­gung. Die Thü­rin­ger Staats­an­walt­schaft hat Ankla­ge gegen ihn erstat­tet. Sein Ver­ge­hen: er hat­te 2021 in einem Urteil Coro­na-Maß­nah­men an zwei Wei­ma­rer Schu­len aufgehoben.

Abon­nie­re jetzt:
» Die star­ke Stim­me für deut­sche Interessen «

Das Urteil hat­te damals für Auf­se­hen gesorgt, weil Rich­ter Dett­mar Mas­ken­pflicht im Unter­richt, Abstands­re­geln und Schnell­tests als das Kin­des­wohl gefähr­dend ein­ge­stuft hat­te. (Wei­ter­le­sen)

Pin It on Pinterest