Weitere Artikel:

Wegen Schwe­dens “ande­rer” Coro­na-Stra­te­gie: Wis­sen­schaft­ler sol­len Öffent­lich­keit mani­pu­liert haben — RT DE

Di 16. Feb. 2021 | Politik und Medien

Laut Berich­ten schwe­di­scher Radio­sen­der soll eine Grup­pe aus Wis­sen­schaft­lern und Aka­de­mi­kern durch eine Social-Media-Kam­pa­gne ver­sucht haben, Schwe­dens Ruf im Aus­land auf­grund sei­ner “ande­ren” Coro­na-Stra­te­gie zu dis­kre­di­tie­ren, die auf Frei­wil­lig­keit der Bevöl­ke­rung setzt.

Auch in Schwe­den, dass im Gegen­satz zu Deutsch­land eine voll­kom­men ande­re Stra­te­gie im Kampf gegen die Coro­na-Kri­se fährt, spal­tet die Coro­na-Poli­tik Tei­le der Bevöl­ke­rung – aller­dings auf eine etwas ande­re Art.

Anders als hier­zu­lan­de gab es in Schwe­den seit Beginn der Coro­na-Gesund­heits­kri­se nie einen “har­ten” Lock­down. Die schwe­di­sche Regie­rung beschränk­te sich bis­her wei­test­ge­hend dar­auf, die Bevöl­ke­rung durch Appel­le zur Ein­hal­tung von Abstands- und Hygie­ne­re­geln auf­zu­ru­fen und an die Ver­ant­wor­tung der Bür­ger zu appellieren.

Wei­ter­le­sen

Pin It on Pinterest